top of page

Philosophieren
mit Kindern

Kinder sind Philosophen (aus "Sophies Welt" - von Jostein Garden)

" Das Kind ist der größte Philosoph. 

Es empfindet die Welt so,

wie sie ist  - ohne mehr Dinge hineinzulegen,

als es erlebt."

Das Philosophieren mit Kindern ist ein fester Bestandteil unserer Schulkultur. Philosophieren mit Kindern ist kein klassischer Unterricht, sondern eine altbewährte Methode, um autonomes Denken, Selbstreflexion, Werte und das eigene Selbstbild zu fördern. Schon in der Antike gab es Philosophie-Unterricht und auch damals half es schon den Kindern, die Welt zu verstehen, offen für Neues zu bleiben und selbstständig zu denken. Grundlegend beschäftigt sich das Philosophieren mit Kindern mit allgemeinem Fragen des Menschseins wie z.b: Wie verhält sich der Mensch zur Natur? Wie wollen wir auf diesem Planeten leben? Was entspricht einem gutem Leben? Was verbindet uns mit anderen Menschen? Was ist Gerechtigkeit?

Anhand von Büchern aber auch Filmen, philosophieren die Schüler über die kleinen und großen Dinge des Lebens unser Gegenwart, unserer Vergangenheit, aber auch unserer Zukunft.

bottom of page